<style> .nav-item { vertical-align: top; } .sub-nav { position: static !important; display: block !important; } #navi {display:block !important;} #klapp_show {visibility:hidden !important;}< /style>


Möglichst selbstständig leben.

Begleitetes Wohnen in Familien


Begleitetes Wohnen in Familien richtet sich an volljährige Menschen mit psychischen Erkrankungen, die nicht oder nur teilweise selbstständig wohnen können und ansonsten die Versorgung in einem Wohnheim in Anspruch nehmen müssten.
Vermittelt werden Menschen, die keine klinische psychiatrische Behandlung benötigen. Begleitetes Wohnen in Familien ermöglicht sowohl eine familienbezogene als auch individuelle Lebensform. Alltagspraktische Fertigkeiten und soziale Fähigkeiten werden im Alltag (wieder)erlernt und gefördert.
Ziel ist die soziale Integration und die größtmögliche Befähigung zur selbstständigen Lebensführung.

Familien, Lebensgemeinschaften oder Einzelpersonen können Gastfamilien sein. Sie sollen hauptberuflich nicht in pädagogischen / psychologischen Arbeitsfeldern tätig sein.

Die Gastfamilie ist bereit, den Gast in das Familienleben und in Alltagsarbeiten mit einzubeziehen. Sie stellt ein helles, freundliches Zimmer zur Verfügung. Die Gastfamilie erhält ein monatliches Entgelt. Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden zusätzlich erstattet. Unser Fachdienst wählt interessierte Familien nach ausführlichen Gesprächen aus und informiert sich über die häuslichen Gegebenheiten.

Für den Klienten
In einem Hilfeplanverfahren wird der Bedarf festgestellt und die geeigneten Hilfen vereinbart; zudem ist eine fachärztliche Bescheinigung erforderlich. Der Fachdienst wählt eine geeignete Gastfamilie aus.

Für die Begleitung in der Gastfamilie
Betreuungskontinuität durch den Fachdienst mit regelmäßigen Hausbesuchen und individueller Beratung:

  • intensive Unterstützung auch in Krisensituationen
  • Vermittlung ergänzender Hilfeangebote (bei Bedarf)
  • Erstellung eines Hilfeplans und dessen Fortschreibung.

Es wird ein Betreuungsvertrag zwischen dem Diakonischen Werk Wetterau, der Gastfamilie und dem Klienten geschlossen.
Für die Gewährung von Hilfen für Menschen mit Behinderungen sind der Landeswohlfahrtsverband Hessen und der Wetteraukreis zuständig.

Die Ansprechpartner für das Begleitete Wohnen in Familien für Menschen mit psychischen Erkrankungen finden Sie in:
63667 Nidda
Bahnhofstraße 26
Tel. 06043 9640-0
Ansprechpartnerin: Anny Rahn-Walaschewski
info.nidda@diakonie-wetterau.de

63354 Büdingen
Bahnhofstraße 29
Tel. 06042 97960-0
Ansprechpartner: Hans-Joachim Heide
info.buedingen@diakonie-wetterau.de

61184 Karben
Ramonville Straße 2
Tel. 06039 91819-0
Ansprechpartnerin: Ursula Vogt-Elsaß
info.karben@diakonie-wetterau.de



Sie können das Faltblatt für das Begleitete Wohnen in Familien als pdf laden.