<style> .nav-item { vertical-align: top; } .sub-nav { position: static !important; display: block !important; } #navi {display:block !important;} #klapp_show {visibility:hidden !important;}< /style>


1 Jahr 365 Erfahrungen.

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und Bundesfreiwilligendienst (BFD)


FSJ Was kommt nach der Schule? Lehre oder Studium? Oder etwas ganz anderes? Wer nicht gleich weiter am Schreibtisch sitzen möchte oder noch auf der Suche nach dem richtigen Beruf ist, für den gibt es im Freiwilligen Sozialen Jahr oder Bundesfreiwilligendienst bei uns Möglichkeiten, sich zu engagieren und in verschiedene Arbeitsbereiche hinein zu schnuppern.





Das Freiwillige Soziale Jahr ist ein Orientierungs- und Bildungsjahr für junge Erwachsene zwischen 16 und 27 Jahren - in der Regel über 12 Monate in einer sozialen Einrichtung.

Der Bundesfreiwilligendienst wird als überwiegend praktische Hilfstätigkeit in gemeinwohlori-entierten Einrichtungen absolviert und richtet sich an Menschen ab 16 Jahren. Unterschied zum FSJ: Es können sich auch Menschen über 27 Jahren melden und die Tätigkeiten können auch im Bereich Hauswirtschaft und Handwerk etc. liegen.

Dies sind die Einsatzstellen bei uns im DWW:

  • Psychosoziale Zentren in Büdingen, Butzbach, Friedberg, Karben und Nidda
  • Wohnheim Haus Wetterau in Bad Nauheim
  • Dorfläden in Limeshain
  • Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Friedberg

    Mehr Information über die Einsatzstellen, die Leistungen im FSJ/BFD und die Bewerbung gibt es hier auf unserem Faltblatt.

    Und auf: http://www.ev-freiwilligendienste-hessen.de